GUKSA

>CSR+ Login
System-Hinweis

Diese Anwendung läuft nur auf Windows Systemen ab der Version 7 mit installiertem Microsoft .NET-Framework (Version 4.6.2).

Ein Interview mit
Herrn Michael Mutschlechner
von GKN Sinter Metals



Zitat:
„Guten Morgen Hr. Piening,
wir haben die IATF Zertifizierung letzte Woche mit einem super Ergebnis bestanden!
Auch Dank der GUKSA CSR+ Software… Diese wurde durch die Auditoren sehr positiv bewertet.“

Michael Mutschlechner (3. v.r.)

Fragen von GUKSA:

Was hat Sie bewogen sich nach Lösungen zur Verwaltung kundenspezifischer Anforderungen umzusehen?
Die hohe Anzahl von komplexen und umfangreichen kundenspezifischen Forderungen (speziell Automobilindustrie) und der damit verbundene Verwaltungs- und Prüfaufwand (aktuell ca. 250 Automotivkunden). Des Weiteren die mit der Neuerung der IATF verbundenen Überarbeitungen der Kundenforderungen.


Wieso haben Sie sich für CSR+ von GUKSA entschieden?
Überzeugendes System aufgrund…
  • Berücksichtigung speziell der Automotiv Forderungen
  • Berücksichtigung der Standardnormen (z.B. ISO 9001 / IATF 16949)
  • Abgleich und Gegenüberstellung von alten bereits bewerteten Forderungen mit neu erstellten Forderungen desselben Kunden
  • aufgrund der globalen Ausrichtung unseres Unternehmens (weltweit 27 Standorte) die Möglichkeit des Multi Site Manager
  • automatische Überprüfung der Kundenportale und die damit verbundene automatische Benachrichtigung
Zusätzlich:
  • Kundenservice GUKSA
  • Möglichkeit der individuellen Anpassung (Sprache des Nutzers, etc.)


Wie empfanden Sie die Abwicklung von der ersten Kontaktaufnehme bis hin zur Implementierung der Lösung vor Ort?
Äußerst professionell und kundenorientiert. Die Möglichkeit einer Testversion hat uns zusätzlich vom Nutzen des Systems überzeugt. Des Weiteren war die Serviceleistung sowie Unterstützung während und speziell nach der Implementierung stets zeitnah gegeben. Fragen wurden umgehend und detailliert geklärt.

 

Inwieweit konnte CSR+ zu der Optimierung Ihrer Prozesse beitragen?
Durch die Implementierung kann eine zeitnahe Beurteilung der kundenspezifischen Forderungen stattfinden und eine standortübergreifende Kommunikation im Sinne unserer Kunden sichergestellt werden. Die mögliche Gegenüberstellung der kundenspezifischen Dokumente neu / alt sowie gegenüber dem Standard (z.B. IATF), hat den Verwaltungsaufwand in unserem Haus deutlich reduziert. Die automatische Portalabfrage macht es nicht mehr notwendig, eine manuelle und verspätete Überprüfung der Kundenportale durchzuführen. Die automatische Benachrichtigung ersetzt den vorher fest- gelegten Workflow und garantiert einen einheitlichen Informationsstand aller Verantwortlichen in den unterschiedlichen Funktionen und Standorten. Die Abdeckung der Forderungen des Automotiv Marktes wird damit in einem System verwaltet.


Wie würden Sie die Akzeptanz der Lösung innerhalb der verschiedenen Abteilungen beschreiben?
Durchwegs positiv nach Umstellung auf das System. Die Schulung hat noch einmal deutlich die Vorteile des Systems gezeigt. Erste Anwendungen wurden problemlos umgesetzt. Reduzierung des Arbeitsaufwandes für die verantwortlichen Funktionen sichtbar, somit hohe Akzeptanz der Beteiligten.


Würden Sie diese Softwarelösung weiterempfehlen und wenn ja, wem?
Ja, grundsätzlich allen Unternehmen die innerhalb der Automobilindustrie eine hohe Anzahl von Kunden beliefern (OEMs bis Tier Kunden).


Wir möchten uns an dieser Stelle recht herzlich für die Bereitschaft zum Interview und die positiven Antworten bedanken.

Sollten auch Sie Fragen zu der neuen IATF, unseren Hilfestellungen und Lösungen haben, so kommen Sie doch gerne auf uns zu (Kontakt), wir unterstützen auch Sie gerne.