GUKSA

>CSR+ Login
System-Hinweis

Diese Anwendung läuft nur auf Windows Systemen ab der Version 7 mit installiertem Microsoft .NET-Framework (Version 4.6.2).

Bisher schon vier Mal hat es einen GUKSA Kundentag gegeben – nie wurde er von einem so starken Schneefall eingeläutet. Trotzdem fanden am 31.01.2019 immerhin 43 Teilnehmer - in Erwartung der erstklassigen Vorträge - ihren Weg in das Hotel Mercure in Lüdenscheid. Wie in der Vergangenheit wurde auch dieses Mal der GUKSA Come Together Day 2019 auf Basis neuer Erkenntnisse aus dem Markt entwickelt und von Seiten der OEMs entsprechend an die Marktbedürfnisse angepasst.

Ziel der Veranstaltung war es, den Teilnehmern einen guten Einblick in Praxiserfahrungen der Zulieferindustrie hinsichtlich des Risikomanagements mit dem Risiko- und Prozessorientierten Audit System (RPAS™) zu ermöglichen.

Die RPAS™-Systematik bewährt sich in der Praxis

Die RPAS™-Systematik wird bereits seit 2010 von der GUKSA GmbH und Ingenieurbüro MCS GmbH entwickelt und wird derzeit weltweit, u.a. von einem führenden OEM in Lieferanten- und Entwicklungsaudits, angewendet.

Im Rahmen der Vorträge wurde von Herrn Ferreyra von der BMW Group und Herrn Strauch von der Fa. Aptiv (ehem. Delphi) deutlich aufgezeigt, dass sich die Auditergebnisse seit Benutzung von RPAS™ erheblich verbessert haben. Ferner konnten die administrativen und operativen Risiken signifikant verringert werden.

Die hohe Akzeptanz für die RPAS™-Audits begründet sich durch die Risikodarstellung mit Erfüllungsgraden in einer Risikomatrix, anstelle der Darstellung der Auditergebnisse anhand von Haupt- und Nebenabweichungen.

Auf Basis der Erkenntnisse aus dem Markt wurden 2018 mit der TÜV Nord Akademie entsprechende Lehrgänge entwickelt, um Personenzertifizierungen zum „Managementsystem Risikokoordinator, „TÜV Risikokoordinator“ und „TÜV RPAS™-Auditor“ anbieten zu können. Die neuen Lehrgänge sind nun umso wichtiger, da aufgrund der Änderung der ISO 9001 die Kundenanforderungen und die Risikobetrachtung mehr denn je im Vordergrund stehen.

Kundenspezifische Forderungen aus verschiedenen Blickwinkeln

Eine gelungene Ergänzung zu den Praxiserfahrungen lieferten die durch den TÜV Nord gewonnen Erkenntnisse über die durchgeführten Audits nach IATF 16949. Im Zusammenhang mit der IATF 16949 ergeben sich bei vielen OEMs immer wieder zusätzliche Forderungen (CSR), was sich bspw. in Qualitätssicherungsvereinbarungen widerspiegelt.

Wie diese aus rechtlicher Sicht zu bewerten sind, wurde von Herrn Dr. Ehring umfassend darstellt. Auch hier sind weitere Aktivitäten mit der GUKSA GmbH geplant, so etwa die softwaregestützte rechtliche Bewertung kundenspezifischer Forderungen.

Customer Strategy Team – auf Kundenwünsche reagieren

Positiv wurde in einer anderen Präsentation auch die gute Zusammenarbeit innerhalb von GUKSA’s Customer Strategy Team (CST) und deren gute Ergebnisse hervorgehoben. GUKSA möchte auch in Zukunft eine enge und produktive Beziehung mit seinen Kunden fortführen. Vor diesem Hintergrund wurde Mitte 2018 dieses, aus langjährigen Kunden bestehende, Strategieteam gegründet, dessen Ergebnisse aktiven Einfluss auf die Produkt- und Dienstleistungsentwicklung bei GUKSA haben. Das CST hat sich so unter anderem als Ziel gesetzt, die von der Automobilindustrie geforderten Informationssicherheitsstandards (TISAX) inhaltlich in das Auditmanagementsystem RPAS™ zu integrieren.

In den Pausen und während des gemeinsamen Mittagessens, gab es auch bei diesem Kundentag wieder hervorragende Möglichkeiten für Networking und Erfahrungsaustausch mit bekannten Teilnehmern aus dem Automobilbereich.

Aufgrund der insgesamt sehr positiven Rückmeldung wird es voraussichtlich 2021 den nächsten Kundentag mit spannenden Themen aus dem Automobilbereich geben.

Präsentation von Manuel Cordas dos Santos

Manuel Cordas dos Santos (Geschäftsführer GUKSA) präsentiert die Entwicklung kundenspezifischer Anforderungen im zeitlichen Verlauf

Klicken Sie auf die folgenden Links für weitere Informationen zu den von unseren Referenten eingesetzten GUKSA-Softwarelösungen:

Kundenspezifische Anforderungen managen mit CSR+

Prozessmanagement mit PB+

Auditmanagement mit RPAS™

Die zusammen mit der TÜV Nord Akademie angebotenen Lehrgänge finden Sie hier:

Risiko- und RPAS™-Personenzertifizierungen (auf der Webseite der TÜV Nord Akademie)

Teilnehmer des GUKSA-Come Together Day

Der GUKSA Come Together Day wurde dieses Jahr von 43 Teilnehmern besucht

Das waren unsere Highlights

Unsere Teilnehmer honorierten diese diesjährigen Vorträge mit Bestnoten:

BMW RPAS – Gründe und Erkenntnisse aus den durchgeführten BMW RPAS Audits

Diego Ferreyra
Manager Commodity Quality Driver Assistance Systems and Sensors MD 202 (BMW Group Purchasing and Supplier Network)

Diego Ferreyra
Dr. Philipp Ehring

Qualitätssicherungsvereinbarungen aus rechtlicher Sicht

Dr. Philipp Ehring
Rechtsanwalt (GH Legal)

Förderung des Dialogs zwischen BMW und Lieferanten aufgrund der BMW RPAS-Auditergebnisse

Rudolf Strauch
Quality System Manager Europe (APTIV Delphi Deutschland GmbH)

Rudolf Strauch

Share This